Königsschießen / Königsfeier

       
(Schützenkönig: Manfred Münig | 1. Ritter: Michael Brand | 2. Ritter: Franz Schopf | Prinzessin: Mara Schmid)

>> weiter Bilder

Das Königsschießen auf den Holzadler bildet traditionsgemäß den Höhepunkt des Schützenjahres bei der Deutschmeister-Schützengilde (DMSG). Auch in diesem Jahr sind wieder viele Mitglieder der Einladung ins Schützenhaus im Schüpfer Loch zu diesem Traditionsschiessen gefolgt. Darunter auch Hans Scherer und Walter Siebenrock vom Patenverein Isny, die es sich seit Jahren nicht nehmen lassen, bei diesem Highlight dabei zu sein.

Vor mehr als vier Jahrzehnten wurde das Königsschießen nach alter Tradition auf einen „Holzadler“ wieder eingeführt. Die Regularien des Königsschießens, die historischen Unterlagen entnommen wurden, gelten bis heute fort. Die Jungschützen ermitteln den Prinzen der Königsfamilie, indem sie versuchen, dem Adler mit dem Luftgewehr die Krone vom Kopf zu schießen. Seit zwei Jahren schießt der Schützennachwuchs dabei auf einen speziell angefertigten Jugendkönigsvogel auf eine Entfernung von 10 Metern. Nur 36 Schuss benötigten die vier Jungschützen, bis es Mara Schmid gelang, sich als Prinzessin zu behaupten.

Um 14:20 Uhr wurde nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Manfred Münig sodann das Königsschießen eröffnet. Zuerst wurde versucht, dem Adler, der in ca. 40 Metern Entfernung aufgestellt war, das Zepter aus den Krallen zu schießen. Nach 58 Schüssen gelang dies Franz Schopf, der somit 2. Ritterin war. Danach wurde der Reichsapfel ins Visier genommen. Als Nico Imhof beim 67. Schuss diesen zum kippen brachte, dachten im ersten Moment alle, der 1. Ritter stehe fest. Doch der Reichsapfel viel nicht zu Boden und hing noch an einer Holzfaser fest. Zwei Schüsse später gelang um 16 Uhr Michael Brand der entscheidende Schuss, der den Reichsapfel dann endgültig zu Boden brachte. Damit stand auch der 1. Ritter fest.

Nachdem nun Prinzessin, erster und zweiter Ritter feststanden, wurde fortan auf den Vogel selbst geschossen, um den neuen König zu ermitteln. Mit dem 191. Schuss, abgegeben von Manfred Münig, fiel um 18:55 Uhr der Königsvogel und die DMSG hatte einen neuen Schützenkönig.

 

 

>> Ankündigung Zeitung

 

Liebe Mitglieder und Freunde der DMSG,

am Samstag, den 14.09.19 findet unser traditionelles Königsschießen statt. Wir beginnen um 14.00 Uhr mit dem Schießen auf den Königsvogel. Wie im vergangenen Jahr wird die Schützenjugend auf einen  Jugendvogel schießen. Mit der neuen Königsfamilie werden wir bei leckerem Essen und gekühltem Fassbier den Tag ausklingen lassen.

Die Königsfeier findet am Samstag, 28.09.19 um 18.30 Uhr im Gasthaus Johanniter statt. Die Gaststätte ist nur für uns Schützen reserviert. Im Schlosshof werden wir nach dem Essen, bei Fackelschein,  musikalischer Umrahmung durch das Historische Schützen-Corps und Salutschüssen, die feierliche Königsproklamation durchführen. Aktuelle und weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage www.deutschmeister-schuetzengilde.de.

Die Anmeldung ist per Mail (manfred(dot)muenig(at)dmsg-mgh(dot)de) oder Rückantwortkarte bis 11.09.19 beim Vorstand möglich. Die „Schützen-Speisekarte“ zur Vorabinfo wird, sobald wir sie erhalten haben, veröffentlicht. Eine Vorauswahl ist nicht notwendig, Bestellung erfolgt direkt im Johanniter. Da wir die Plätze im Gasthaus Johanniter reservieren müssen, benötigen wir eine Rückantwort bezüglich der Teilnahme an der Königsfeier.

Ich würde mich sehr freuen, viele Mitglieder und Freunde der Schützengilde bei den Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichem Gruß

Oberschützenmeister
Manfred Münig

 


 

Dokumente

application/pdf 2019-09-08_Ausschreibung_Koenigsschiessen.pdf 188.81 KB 08.09.2019 05:34