Südwestdeutsche Schützenzeitung 07/2020

> Landesjugendtag 2020
> WSJugend Award
> Waffenrecht
> Schulungen 2020

>> Südwestdeutsche Schützenzeitung lesen (nur für Mitglieder)


 
2020-07-01: Nachruf - Hildegard Hettenbach - Franz Scherer

Die Nachricht vom Tod unserer langjährigen Mitglieder

Hildegard Hettenbach
und
Franz Scherer

hat uns sehr bewegt.

Wir werden Ihnen ein ehrendes Andenken bewahren.

Deutschmeister Schützengilde v. 1478 e.V.
- Vorstand -

 

 


 
02.06.2020: Trainingsbetrieb auf allen Schießanlagen

Seit Dienstag, 02.06.2020 gelten in Baden-Württemberg die weiteren Öffnungen der Sportangebote. Ergänzend zu den bisherigen Freigaben darf ab diesem Zeitpunkt auch wieder ein eingeschränkter Indoor-Sportbetrieb stattfinden. Für die Mitglieder der Deutschmeister-Schützengilde bedeutet dies konkret, dass ab 02.06.2020 auf allen Schießständen der Betrieb unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wieder durchgeführt werden darf.

 

(1) Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten muss ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden.  Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt.


(2) Trainings- und Übungseinheiten mit einer Beibehaltung des individuellen Standortes, insbesondere Training an festen Geräten und Übungen auf persönlichen Matten (bei uns der Schützenstand), sind so zu gestalten, dass eine Fläche von mindestens 10 qm pro Person zur Verfügung steht. Bei der Berechnung der Grundfläche von 10 qm zählt natürlich die gesamtvorhandene Fläche der jeweiligen Anlage und nicht nur der Platz am Schützenstand direkt. Die Regelung 5 Personen pro 1000 qm verliert ab da seine Gültigkeit!


(3) Die benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden.

(4) Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken, dabei ist die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens eineinhalb Metern zu gewährleisten. Falls Toiletten die Einhaltung dieses Sicherheitsabstands nicht zulassen, sind sie zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen.


(5) Die Sportlerinnen und Sportler müssen sich bereits außerhalb der Sportanlage umziehen. Umkleiden und Sanitätsräume, insbesondere Duschräume, bleiben mit Ausnahme der Toiletten geschlossen.


(6) In den Toiletten ist ein Hinweis auf gründliches Händewaschen anzubringen. Es ist darauf zu achten, dass ausreichend Hygienemittel wie Seife und Einmalhandtücher zu Verfügung stehen. Sofern diese nicht gewährleistet sind, müssen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden.

(7) Für jede Trainings- und Übungsmaßnahme ist eine verantwortliche Person zu benennen, die für die Einhaltung der oben genannten Auflagen verantwortlich ist. Die Namen aller Trainings- bzw. Übungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie der Name der verantwortlichen Person sind in jedem Einzelfall zu dokumentieren. 

(8) Von der Teilnahme am Trainings- und Übungsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Ergänzend sind gemäß der Sportstättenverordnung vom 22.05.20 in geschlossenen Sportanlagen folgende Vorgaben umzusetzen:

(9) Es müssen ausreichende Schutzabstände bei der Nutzung von Verkehrswegen sichergestellt werden (Definition von festen Aus- und Eingängen, Einbahnstraßen Regelung, etc.) 

(10) Es muss für eine ausreichende Belüftung gesorgt werden.

 

Der „Wirtschaftsraum“ bleibt weiterhin geschlossen!
Daher ist das Schützenhaus bis auf weiteres nur für Traingseinheiten geöffnet!

Mitglieder die am Training teilnehmen möchten, müssen sich vorab beim Sportleiter anmelden. 


 
18.05.2020: Training auf offenen Ständen ab 20.05.2020 wieder möglich

Liebe Vereinsmitglieder,

heute dürfen wir Euch informieren, dass ab Mittwoch, den 20. Mai das Training auf den offenen Ständen wieder, unter strengen Auflagen, aufgenommen werden kann.

Gemäß der Verodnung des Kultus- und Sozialministerium Baden-Württemberg sind Sportanlagen „an der frischen Luft“ freigegeben worden. Nach Prüfung durch den Deutschen-Schützenbund und dem Württembergischen- Schützenverband fallen für unseren Verein der 25m Pistolenstand, der 50m KK-Stand und der Bogenschießstand darunter. Alle anderen geschlossenen Schießstände sind weiterhin geschlossen. Durch eine Sonderregelung des Landes BW ist ausschließlich für Landes- und Bundeskaderschützen der Luftgewehrstand zum Training geöffnet.


Die Öffnung des Schützenhauses/Schießstände findet unter folgenden Auflagen statt:

Für jede Trainingseinheit ist eine verantwortliche Person zu benennen die für die Einhaltung der Vorgaben verantwortlich ist und die Namen der Teilnehmer schriftlich dokumentieren muss. Dies ist erforderlich um gegebenenfalls Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Trainingseinheiten sind auf maximal 5 Personen beschränkt (incl. Aufsicht und Trainer).

Mindestabstand beträgt 1,50 m.

Kontakte außerhalb der Trainingszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken, auch hier gilt der 1,50 m Abstand.

Umkleideräume bleiben geschlossen.

Toiletten sind nur einzeln zu betreten.

Der „Wirtschaftsraum“ ist behördlich weiterhin geschlossen!
Daher ist das Schützenhaus bis auf weiteres nur für Traingseinheiten geöffnet!

Ausgeschlossen vom Training bzw. Betreten des Schützenhauses sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Es ist unbedingt auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu achten! Sollten diese nicht eingehalten werden, kann von Behördenseite der komplette Schießbetrieb wieder eingestellt werden!

Um künftig einen möglichst geregelten und fairen Trainingsablauf zu gewährleisten, haben wir uns dafür entschieden, am Mittwoch und Sonntag, evlt. noch an einem zusätzlichen Tag, immer nur eine Schießdisziplin trainieren zu lassen. Bevorzugt werden die Teilnehmer der aktiven Mannschaften.

Aktuell dürfen nur maximal fünf Personen trainieren.  Um einen besseren Überblick zu bekommen, bitten wir alle Mitglieder die trainieren möchten, sich mit Manfred oder Michael per Telefon oder Mail/What´s App in Verbindung zu setzen. So können wir eine terminliche Planung der einzelnen Disziplinen besser organisieren und keiner kommt umsonst in Schützenhaus.
  
Neue Informationen werden zeitnah auf der Homepage, per What’sApp oder Mail veröffentlicht.

Wir bitten weiterhin um die notwendige Geduld bis der normale Schießbetrieb wieder möglich ist. Aktuell müssen wir froh sein, dass diese vorsichtige Öffnung möglich erfolgte. Wir tun alles dafür, unseren Verein Schritt für Schritt aber sicher aus der Corona-Krise zu führen.

 


Das Wichtigste im Überblick

Das Schützenhaus ist bis auf weiteres
nur für Trainingseinheiten geöffnet!

Trainingseinheiten sind auf
maximal 5 Personen

(inkl. Trainer/Aufsicht) beschränkt!

Für jede Trainingseinheit ist
eine verantwortliche Person
zu benennen, die eine Namensliste führen muss!

Es ist unbedingt auf die Einhaltung der vorgeschriebenen
Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu achten!

Training ist nur nach einem
festgelegten Einteilungsplan möglich!

Der Wirtschaftsraum ist weiterhin geschlossen!
 

- Vorstand -


 
 
Schönen Gruß
 Manfred und Michael
 


 
16.05.2020: Luftdruckstand auf der 50m-Anlage wieder in Betrieb

Auf den Bahnen 4 und 5 des 50m Standes wurde der offene 10m Stand wieder eingerichtet. Auf drei Schießbahnen ist dort auch das Training mit dem Luftgewehr und der Luftpistole wieder möglich. Die beiden 50m Stände stehen daher für Klein- und Großkaliber vorübergehend nicht zur Verfügung.

   

>> weitere Bilder


 
15.05.2020: Weitere Überraschung für die Schützenjugend

Auch wenn das Schützenhaus mittlerweile seit zwei Monate aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen und dadurch kein Jugendtraining möglich ist, sind Zusammenhalt und Gemeinschaft für die DMSG-Jugend wichtig. Mit einer weiteren Aktion wurden daher die Nachwuchssportler am Freitag 15.05.2020 überrascht. Die Jugendlichen erhielten je ein Paket mit Puzzleteilen und der Aufgabe das Puzzle zusammenzusetzen, dabei Fotos zu machen und diese in der WhatsApp Gruppe der Jugend zu teilen. Motiv des Puzzles war ein vor der Coronazeit gemachtes Gruppenfoto.

>> weitere Informationen


 
12.05.2020: Bogenstand unter Auflagen wieder geöffnet

Liebe Vereinsmitglieder,

heute melden wir uns mit einer ersten kleinen positiven Nachricht. Seit dem 11. Mai gelten in Baden-Württemberg Lockerungen der Corona-Verordnung. Danach ist der Betrieb von Freiluftsportanlagen zu Trainings- und Übungszwecken ab 11. Mai 2020 unter strengen Infektionsschutzvorgaben wieder gestattet.

In einem ersten Schritt steht daher ab sofort die Bogenanlage unter Einhaltung der folgenden Auflagen zum Training wieder zur Verfügung:

(1)
Mindestabstand von 1,50 M muss zu jedem Zeitpunkt eingehalten werden.

(2)
Maximal fünf Personen (inkl. Trainer)

(3)
Gemeinsam genutzte Sport- und Trainingsgeräte sind nach der Benutzung sorgfältig zu reinigen und zu desinfizieren.

(4)
Kontakte außerhalb des Trainings sind auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

(5)
Für jede Trainingsmaßname ist eine verantwortliche Person zu benennen, die für die Einhaltung der Auflagen verantwortlich ist.

(6)
Namen der Trainingsteilnehmer sowie der verantwortlichen Person sind zu dokumentieren.

(7)
Von der Teilnahme am Training ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt mit einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt noch eine 14 Tage vergangen sind oder wenn Symptome einer Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur vorliegen.


Die Verantwortliche Person ist dem Vorstand vorab zu benennen, erst dann darf das Training stattfinden.


In einem zweiten Schritt soll dann auch wieder das Training auf den 25m und 50m Schießbahnen am Schützenhaus möglich sein. Hierzu müssen jedoch vorab weitere Vorgaben erfüllt werden. Die Arbeiten hieran laufen breits. Sobald auch die Stände am Schützenhaus wieder unter den genannten Bedingungen genutzt werden können, informieren wir darüber. Solange bitten wir um noch etwas Geduld und Verständnis, dass das Schützenhaus selbst bis dahin noch geschlossen beibt.


Freundliche Grüße
Manfred und Michael
 


 
06.05.2020: Aktion der Jugend in der SWDSZ

Gleich zwei Aktionen der Schützenjugend haben es in die Mai-Ausgabe der Südwestdeutschen Schützenzeitung geschafft. Klicken Sie die Bilder an, um die Berichte zu vergrößern.

 


 
12.04.2020: Osterüberraschung für den DMSG Nachwuchs

In der Nacht auf Ostersonntag war der DMSG Osterhase unterwegs und versteckte Osternester in den Vorgärten der jugendlichen Mitglieder und ihrer jüngeren Geschwister. Die Kinder und Jugendlichen wurden per SMS, E-Mail und WhatsApp am Ostersonntag darüber informiert und konnten sich dann auf die Suche machen.

>> weitere Informationen


 
04.04.2020: Herzog-Paul-Schießen 2020

Hinweis:
Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus wurde das Herzog-Paul-Schießen abgesagt.

Am Samstag 04. April 2020 findet das Herzog-Paul-Schießen des historischen Schützen-Corps Bad Mergentheim (HSV) im Schützenhaus der DMSG statt. Das HSC würde sich über eine zahlreiche Beteiligung an diesem Vorderladerschießen freuen.

>> Einladung
>> Ausschreibung


 
22.03.2020: Neues Angebot der Kreisschützenjugend in der Corona-Zeit

Um etwas Abwechslung in den Corona-Alltag zu bringen, stellt die Kreisschützenjugend Mergentheim auf der Internetseite www.ksj-mgh.de Trainingsprogamme und Übungen für zu Hause zur Verfügung. Dort werden auch weitere Anregungen gegeben und gesammelt, was Jugendliche in der Zeit machen können, in der sie ihre Freunde nicht persönlich treffen können. 

>> zum Angebot der Kreisschützenjugend Mergentheim


 
20.03.2020: Kreisschützentag in Bad Mergentheim

Liebe Mitglieder des Schützenkreises Mergentheim,

aus gegebenem Anlass folgt der Schützenkreis Mergentheim der Empfehlung, soziale Kontakte so weit wie möglich zu vermeiden und sagt daher den am 20.03.2020 geplanten Kreisschützentag in Bad Mergentheim ab.


 
16.03.2020: Wichtige Mitteilung des Vorstandes

Liebe Schützenschwestern,
liebe Schützenbrüder,

die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland verläuft weiterhin hochdynamisch. Mit der Strategie der Gesundheitsbehörden, den Verlauf der Pandemie möglichst zu verlangsamen, ist auch der Sport und seine Veranstaltungen von Einschränkungen betroffen. 

Aufgrund der sich zuspitzenden Lage und der stark steigenden Zahl von Corona-Infektionen in Baden-Württembeg hat die Landesregierung heute (Montag, 16.03.2020) eine Rechtsverordnung über infektionsschützede Maßnahmen beschlossen. Diese gilt sofort und wird das öffentliche Leben für die Menschen in Baden-Württemberg in vielen Bereichen stark einschränken.


In §4 der Verordnung wird der Betrieb von Sportstätten in geschlossenen Räumen vorläufig untersagt.

Aus diesem Grund bleibt das Schützenhaus ab sofort bis auf weiteres geschlossen!

Wir werden zeitnah über Neuigkeiten informieren. Neuigkeiten werden wir über unsere Homepage (www.dmsg-mgh.de) bereitstellen. Bei Fragen und Anregungen stehen wir Euch gerne zur Verfügung.

Freundliche Schützengrüße und bleibt Gesund!
Die Vorstandschaft


 
16.03.2020: Weitere Informationen zum Coronavirus

 

16.03.2020
>> Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen

13.03.2020
>> Ansprache des Ministerpräsidenten
>> Pressekonferenz der Landesregierung

 

 


 
13.03.2020: Wichtige Hinweise aus dem Bereich Sport zum Coronavirus


 
11.03.2020: Starkbieranstick am Nockherberg

Am Mittwoch, den 11. März um 19.00 Uhr wird der traditionelle, weit über die Grenzen hinaus bekannte „Starkbieranstich am Nockherberg“ stattfinden. Diesen feiern wir auch im Schützenhaus der DMSG. Alle Vereinsmitglieder sind hierzu recht herzlich eingeladen.

>> weitere Informationen


 
07.03.2020: Bezirksschützentag in Neuenstein

Das Bezirksschützenmeisteramt des Bezirks Hohenlohe lädt alle Mitglieder am Samstag, den 07. März 2020 ab 18.00 Uhr, in die Stadthalle in Neuenstein zum 52. Bezirksschützentag recht herzlich ein.

Der Bezirksschützentag wird mit einer Feierstunde eröffnet. Im Anschluss findet nach einer kurzen Pause die Delegiertentagung der Mitgliedsvereinigungen statt.

 

 


WICHTIGER HINWEIS!!!

Liebe Schützenschwestern,
liebe Schützenbrüder,

angesichts der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus hat die Stadt Neuenstein heute unerfüllbare Auflagen für die Durführung des Bezirksschützentags gefordert. Das Bezirksschützenmeisteramt des Schützenbezirks Hohenlohe hat deshalb beschlossen, den am 07.03.2020 vorgesehenen Bezirksschützentag in Neuenstein abzusagen und auf einen noch unbestimmenden Termin zu verschieben. Hierzu erfolg rechtzeitig eine neue Einladung. Wir bitten um Verständnis!


Mit freundlichem Schützengruß

Bezirksschützenmeisteramt
Schützenbezirks Hohenlohe


 
28.02.2020: Jahreshauptversammlung

Die Mitglieder der Deutschmeister-Schützengilde v. 1478 e.V. (DMSG) waren am Freitag, 28.02.2020 um 19 Uhr zur jährigen Hauptversammlung mit Neuwahlen ins Schützenhaus im Schüpferloch eingeladen. 35 Vereinsmitglieder waren der Einladung gefolgt und wurden durch den 1. Vorsitzendne Manfred Münig und Kreisoberschützenmeister Robert Volkert begrüßt. In einer Schweigeminute wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht. Anschließend folgten die Berichte des Vorstands, Kassenwarts, Jugendleiters und der Mannschaftsführer mit Aussprache. Einstimmig wurde die Vorstandschaft von der Mitgliederversammlung entlastet. Bei den anstehenden Wahlen konnten wieder alle Ämter besetzt werden. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Bodo Münch und Norbrt Scheuring und für 60 Jahre Mitgliedschaft Hildegard Hettenbach geehrt. Markus Münig wurde mit seinem ersten Platz bei den Deutschen Meisterschaften zum Jahresbestschützen ernannt.

  

>> weitere Informationen
>> Zeitungsbericht
>> Bilder


 
17.02.2020: Sportlerehrung der Stadt Bad Mergentheim

Von der Deutschmeister-Schützengilde Bad Mergentheim wurden bei der Sportlerehrung der Stadt Bad Mergentheim gleich 15 Sportler geehrt. Für seinen ersten Platz im KK-Liegend bei den Deutschen Meisterschaften erhielt Markus Münig die höchste Auszeichnung der Stadt Bad Mergentheim. Er wurde Sportler des Jahres.

Aufgrund der erfreulich hohen Teilnehmerzahl an der Sportlerehrung der Stadt Bad Mergentheim, wurde die Veranstaltung im Kursaal Bad Mergentheim durchgeführt. 

>> weitere Bilder
>> Zeitungsbericht


 
09.02.2020: ShootyCup - Schützenbezirk Hohenlohe

Am Sonntag, 09. Februar 2020 fand ab 09.00 Uhr der Shooty Cup 2020 auf Bezirksebene in Niederstetten statt. Jeweils zwei Nachwuchssportler der Schülerklasse aus einem Verein bildeten dabei eine Mannschaft. Gleich drei von den ingesamt 8 Nachwuchsmannschaften wurden von der DMSG Bad Mergentheim gestellt. In einem spannenden Wettbewerb kämpften die Sportler aus Bad Mergentheim, Edelfingen und Ailringen um die ersten drei Plätze. Mit knappem Vorsprung sicherte sich die Mannschaft DMSG Bad Mergentheim 1 mit Celina Schwarz und Matthias Reese den 1. Platz. Damit vertreten die beiden Nachwuchssportler der DMSG den Schützenbezirk Hohenlohe beim Landesendkampf am 14.03.2020 in Ruit. Der vierte Platz ging an Mariella Münig und Jonas Hamm (DMSG Bad Mergentheim 2). Über sich hinaus wuchsen Mirco und Luca Scherer, die erst seit kurzer Zeit mit dem Luftgewehr schießen und in diesem Wettkampf ihre persönlichen Rekorde deutlich verbessern konnten.

>> weitere Informationen
>> Zeitungsbericht

 

>> weitere Informationen


 
01.01.2020: Änderungen der Sportordnung

Ab 01.01.2020 treten Änderungen der Sportordnung in Kraft. Einen Überblick über die Änderungen erhalten Sie >> HIER <<